Bürgernah Fortschrittlich Realistisch

 

 

Herzlich Willkommen

 auf der Internetseite des Vereins  

 Bürger für Ruderting e.V.

 

Aktuell



BfR Jahreshauptversammlung 2021


Politisches und geselliges Leben der „Bürger für Ruderting“ e.V. startet wieder

 Oft war es an diesem Abend zu hören, das Wort „coronabedingt“, hatte die Pandemie doch das politische und gesellschaftliche Leben seit der letzten Jahreshauptversammlung im August 2020 sehr beeinträchtigt. Umso größer war die Freude bei Hermann Haydn, Vereinsvorsitzender und 2. Bürgermeister, als er die große Zahl der Teilnehmer an der Jahreshauptversammlung 2021 und die zwei Gäste begrüßte. Sein erster Gruß galt der Ehrenvorsitzenden Eva Maria Öttl. Dem Geburtstagskind Irmgard Boos übereichte er zum 85.Geburtstag ein Geschenk und gratulierte allen anderen zum runden Geburtstag, denen er coronakonform an der Haustüre gratuliert hatte. Schatzmeisterin Rosmarie Fuchs stellte den Kassenstand vor, Heinrich Pilsner hatte die Kasse geprüft und die Entlastung wurde einstimmig erteilt. Auch die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Anschließend hielt Hermann Haydn seine Jahresrückschau. Er ließ das unter dem Zeichen von Covid 19 schwierige Jahr Revue passieren, erklärte die Besetzung der Ausschüsse und stellte die Pläne des Vereins für das nächste Jahr vor: „Einige Vorhaben werden wir umsetzen, um das Motto der BFR bürgernah – fortschrittlich - realistisch noch stärker in den Focus zu rücken“, so Herrmann Haydn. Die Neugestaltung der Homepage werde ebenfalls in Angriff genommen.

Ludwig Kolbeck schloss seine Ausführungen zur aktuellen Arbeit der Fraktion im Gemeinderat an und nannte als Schwerpunkte die problematische Verkehrslage an der Fischhauser Straße, das neue Baugebiet, eine Plakatverordnung für Ruderting und die Sanierungsschwierigkeiten am Landschaftsweiher.

Über die weiterhin oft problematische Arbeit im Bauausschuss berichtete Christian Auberger, aber dass er großen Rückhalt in der Fraktion habe. Er dankte seinen Gemeinderatskollegen für die Unterstützung und in diesem Zusammenhang auch Hans Ziegler für seine immer sachkundige Auskunft in Verfahrensfragen.

Einig waren sich die vier Gemeinderatsmitglieder, dass die Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister in dieser Legislaturperiode nicht einfacher geworden sei, sie versicherten aber, tatkräftig und zielstrebig weiterzuarbeiten und auch fraktionsübergreifend nach guten politischen Lösungen zu suchen.

                                                                                                                                                                            Bericht: Gertrud Brunnbauer



Foto: v.l.  2. Vorsitzender Norbert Überham, Gemeinderat Ludwig Kolbeck, Beisitzerin Gertrud Brunnbauer, Gemeinderat und Schriftführer Albert Bonell, Schatzmeisterin Rosemarie Fuchs, Beisitzerin Eva Maria Fuchs, Vereinsvorsitzender und 2. Bürgermeister Hermann Haydn, Ehrenvorsitzende Eva Maria Öttl und Beisitzer Klaus Neidlinger

   



   Auf den folgenden Seiten wollen wir Ihnen die Möglichkeit bieten,
aktuelle Informationen zur Rudertinger Gemeindepolitik nachzulesen.

 

   Sie können uns Ihre Meinung zur Rudertinger Politik per E-mail mitteilen.  

 Für Anregungen, Wünsche und konstruktive Kritik sind wir jederzeit dankbar.

  

Unsere Ziele

     

   "Wir werden eine zukunftsfähige und nachhaltige Gemeindepolitik gestalten."


  

Die Wählergruppierung Bürger für Ruderting

ist nur für Rudertinger Belange im Einsatz.

Wir sind keiner übergeordneten Partei verpflichtet.

Wir bündeln unsere Kräfte und Kompetenzen zum Wohle

der Rudertinger Bevölkerung.

Bürgernah wollen wir die Gemeindebürger rechtzeitig und umfassend informieren und in das politische und gesellschaftliche Geschehen einbeziehen.

Für die Gemeindebürger und mit ihnen wollen wir fortschrittlich unsere Zukunft gestalten und besonders auf solide Haushaltsführung und verantwortungsvolle Jugendarbeit achten.

Ruderting soll eine lebenswerte Gemeinde für Jung und Alt sein, deshalb wollen wir die Anliegen unserer Gemeindebürger realistisch zur Grundlage unserer kommunal politischen Arbeit machen

 

 

 

 Das Streben nach Gerechtigkeit und der Mut, im Interesse des Gemeinwohls zu entscheiden, werden weiter Kennzeichen der Wählergruppierung Bürger für Ruderting bleiben.

Die weltweite Richtlinien der AGENDA 21 mit den drei Säulen der ökologischen, ökonomischen und sozialen Ausgewogenheit sind auch uns wichtig. Sie sind Bestandteil unseres Programms und Grundlage für vielfältige Entscheidungen zum Wohle Rudertings.

Konkrete Vorschläge zur Umsetzung von Bürgernähe, zur Finanzpolitik, zur Verbesserung der Lebensqualität in Ruderting werden wir Ihnen in den Wahlveranstaltungen unterbreiten.